Verwundete Landschaft neu gestalten

Die IBA Werkstatt in der Lausitz

Internationale Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land 2000–2010 (Hg.)

Hardcover
17 x 24 cm
196 Seiten, zahlr. farb. Abb.
Deutsch
ISBN 978-3-86859-141-5
04.2012

19.80
Vergriffen

Zurück


Welches Gestaltungspotenzial besitzen verwundete oder gar zerstörte Landschaften? Was versteht man unter einer Werkstatt für neue Landschaften? Bauausstellungen haben in Deutschland eine 100-jährige Tradition. In der Lausitz – einer durch menschliche Überbeanspruchung stark beeinträchtigten Region – wurde eine Internationale Bauausstellung (IBA) erstmals für die kreative Gestaltung einer Landschaft nach dem Bergbau eingesetzt. Was hat die IBA der Lausitz gebracht? Welche Methoden und Prozesse lassen sich über die Lausitz hinaus auch in anderen Regionen anwenden? Zehn Autoren gehen diesen Fragen nach, indem sie den Wandel nach zehn Jahren IBA in der Lausitz aus unterschiedlichsten Perspektiven beleuchten: sowohl aus der Innen- und Außensicht als auch aus dem Blickwinkel von Geschichte, Politik, Kultur, Technik und Kunst sowie dem der Menschen – Bewohnern und Planern.

Zurück