Nove Novos – Neun Neue

Emerging Architects from Brazil

Peter Cachola Schmal / Ricardo Ohtake / Anna Scheuermann / Fernando Serapião (Hg.)

Broschur
21,5 x 29 cm
148 Seiten, ca. 200 farb. Abb.
Deutsch/Englisch
ISBN 978-3-86859-243-6
09.2013

29.80

Zurück


Brasiliens Architektur ist geprägt von einer heroischen, tropischen Moderne. Bekannt geworden ist sie vor allem durch Namen wie Oscar Niemeyer oder Paulo Mendes da Rocha, den beiden brasilianischen Pritzker-Preisträgern. Ihr Markenzeichen: Große Linien, außergewöhnlich mutige Konstruktionen mit weiten Auskragungen in sichtbarem oder weißgestrichenem Beton und sinnliche schwingende Formen. Nove Novos – Neun Neue stellt dagegen Positionen der jüngsten Generation brasilianischer Architekten vor. Für sie bedeutet die wirtschaftlich dynamische Gegenwart Brasiliens die Chance, vile zu bauen und damit das Land – vielleicht erstmalig nach Niemeyer – entscheidend zu prägen. Die jüngsten der vorgestellten Architekten sind noch keine 30 Jahre alt, fast alle unter 40. Doch das gebaute Werk, das viele von ihnen bereits aufweisen können, ist nicht nur hinsichtlich der Anzahl der Projekte, sondern auch vom Maßstab her erstaunlich groß. Die Qualität der Projekte hat Weltmaßstab, wie z.B. das Gartenreich Inhotim im Bundesstaat Minas Gerais, ein Kunst- und Architekturpark beweist.

Projekte von:
Arquitetos Associados, BCMF Arquitetos, Carla Juaçaba, Corsi Hirano, Jacobsen Arquitetura, Metro Arquitetos Associados, Nitsche Arquitetos Associados, Rizoma, Studio Paralelo

Fotografien von: Leonardo Finotti, Nelson Kon, Fran Parente

Zurück