Große Projekte in Deutschen Städten

Stadtentwicklung 1990–2010

Engelbert Lütke Daldrup / Peter Zlonicky / Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Hg.)

Leinenband mit Schutzumschlag
24 x 32 cm
184 Seiten, ca. 250 farb. Abb.
Deutsch
ISBN 978-3-86859-041-8
10.2009

42.00
Vergriffen

Zurück


Große Projekte heute – ein Paradigmenwechsel im Städtebau? Als die Großsiedlungen in Verruf gerieten, wurden kleine Projekte Leitbild für den Umbau der Städte. Heute spiegelt das breite Spektrum der neuen Generation großer Projekte eine Renaissance der Stadt. Wiedervereinigung und Globalisierung haben in Deutschland die Entwicklung neuer großer Projekte initiiert. Die Städte nutzen die Chancen des Strukturwandels, viele Konversionsflächen werden neu entwickelt. Dabei geht es um Stadt, nicht um Siedlungen. Der Umgang mit städtischer Vielfalt und sozialer Heterogenität, mit Integration und Kohäsion, mit Geschichte und guter Gestaltung ist Daueraufgabe der Stadtentwicklung – auch in den vorgestellten Projekten dieser Veröffentlichung. Große Projekte sind Modelle für zukünftige Lebensverhältnisse. Ihre Qualitäten können Maßstäbe setzen und ihre Mängel notwendige Lernprozesse fördern. Die großen Projekte zeichnen generalisierbare Bilder für die Zukunft der europäischen Stadt.

 

 

Zurück